// Projekte / Projektmanagement

Aktuelle Projekte


Wertstromanalyse /-design als Grundlage einer Angebotskalkulation für Sitz-Kopfstützen bei einem Automobilzulieferer

Eine Wertstromanalyse in der Akquisephase kann helfen, die entscheidenden Prozente für ein wettbewerbsfähiges Angebot zu finden. Noch spannender wird es mit einem Joint Venture wie diesem: Zwei unterschiedliche Unternehmen planten in einem interdisziplinären Workshop gemeinsam eine Fabrik. Da half alles nichts, gewohnte Vorgehensweisen mussten über Bord geworfen werden. Dabei helfen konnten die Berater der BLSG AG!

Agiles Projektmanagement zur Optimierung der Liefer-Performance

Extreme Variantenvielfalt, hohe Schwankungen bei den Kundenbestellungen – wie lassen sich trotzdem kurze Lieferzeiten bei bester Lieferperformance einhalten, um auch weiterhin hoch wettbewerbsfähig zu bleiben? Vor dieser Frage stand unser Kunde aus der Medizintechnikbranche.
Mehr erfahren

Agiles Projektmanagement zur Konzeption einer voll automatisierten Sitzstruktur-Endmontage bei einem Automobilzulieferer

Schnellere und bessere Ergebnisse in interdisziplinären Planungsteams erhoffen sich Unternehmen heute zu Recht von agilem Projektmanagement. Doch gerade im automobilen Bereich müssen solche Ansätze in ein klassisches Projektmanagement-Setting integriert werden. Die Berater der BLSG AG helfen beim Design eines solchen hybriden Ansatzes, der – klug gewählt – die Vorteile aus beiden Welten ziehen kann.

Mehr erfahren

Unterstützung eines Automobilzulieferers beim weltweiten Lean-Rollout

Um Möglichkeiten zur Kosteneinsparung in Produktion und Logistik an verschiedenen internationalen Standorten zu identifizieren und zu realisieren, setzten die Berater der BLSG AG auf Wertstromanalyse und -design, eine materialfluss- und wegeoptimierte Layoutplanung und auf die Erarbeitung eines Gesamtfabrik-Logistikkonzepts. Nach der detaillierten Feinplanung begleiteten sie auch die Umsetzung der Maßnahmen in den einzelnen Werken. Die Ergebnisse und Erfahrungen konnten anschließend auf weitere Standorte übertragen werden.

 

Moderation eines großen Logistikleitertreffens mittels der Moderationsmethode Zukunftskonferenz

Wie bringt man eine Gruppe von 70 Top-Führungskräften zu einem definierten Thema ins Gespräch und erreicht in weniger als 2 Tagen ein Ergebnis, das von allen getragen wird? Wir wählten die Methode der Zukunftskonferenz und zeichneten mit Logistikmanagern aus Standorten auf der ganzen Welt ein Zielbild visionärer Logistik für einen großen Automobilzulieferer.